Neuzugang Doka

Für die Freunde des großen vielseitigen Bruders des Käfers.
Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 252
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20
Wohnort: Maintal

Re: Neuzugang Doka

Beitrag von logopaul »

So, ich wieder! Ich habe für unseren „neuen“ Bus eine 2er Mittelsitzbank gekauft.
Also los, mit Fanny, unserem frisch zugelassenen Bus (die Regierung will ja, dass wir Bus fahren, dann tun wir es halt) ab nach Heidelberg.
Die ersten 250 Kilometer Autobahn hat Fanny sehr gut gemeistert, trotz des strömenden Regens war es eine sehr schöne Fahrt. :D
Und die Regierung hat recht: Fahrt mehr Bus. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!! :twisted:

Grüße aus Hessen
Nichts hält länger wie mein Provisorium.
Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 252
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20
Wohnort: Maintal

Re: Neuzugang Doka

Beitrag von logopaul »

Da ist Sie: Fanny
Dateianhänge
FannyKlein.jpg
FannyKlein.jpg (103.9 KiB) 5352 mal betrachtet
Nichts hält länger wie mein Provisorium.
Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 252
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20
Wohnort: Maintal

Re: Neuzugang Doka

Beitrag von logopaul »

So, der Weihnachtsbaum ist fertig.
Ich musste ihn ein wenig stutzen.
:oops:
Dateianhänge
image405.jpg
image405.jpg (69.35 KiB) 4434 mal betrachtet
Nichts hält länger wie mein Provisorium.
Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 252
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20
Wohnort: Maintal

Wir fahren nach America

Beitrag von logopaul »

Ein Hallo und zufriedene, glückliche Grüße aus Maintal!
Ich bzw Wir haben gearbeitet und nun haben wir ein wenig geerntet.
Also im Januar sind wir auf die Idee gekommen: Wir fahren mit dem Bus nach America!! ;)
Am 20.7.2023 war es dann soweit. Nachdem ich einige Ersatzteile und Werkzeug im Bus, unsere „Fanny“, verstaut hatte, kam das Gepäck noch dazu.
Im Navi habe ich die Strecke Maintal – Kaarst, ohne Autobahn, eingegeben und los ging es! Taunus, Eifel, Ruhrgebiet und zack - wie ein Blitz, waren wir nach 5 1/2 Stunden in Kaarst. Eine Übernachtung bei den Kindern und dann mit den Enkelinnen weiter nach …..? Richtig: America. Unsere Enkeltöchter waren absolut begeistert von der Fahrt.

Wir hatten dort vier (leider nur 4) sehr schöne Tage, dann ging es leider wieder heimwärts. Von Kaarst bis Maintal wieder ohne Autobahn. So entspannt sind wir noch nie nach Kaarst und zurück gefahren.
Unsere „Fanny“ lief wie ein Uhrwerk und außer ein wenig Diesel hat Fanny nicht von uns verlangt. :D
Die Zeit, Teile und Arbeit die wir in Fanny investiert haben, hat sich absolut gelohnt. Wir bleiben dran.
Dateianhänge
image410.jpg
image410.jpg (86.79 KiB) 3546 mal betrachtet
image409.jpg
image409.jpg (18.3 KiB) 3546 mal betrachtet
Nichts hält länger wie mein Provisorium.
Benutzeravatar
logopaul
Beiträge: 252
Registriert: Do 23. Feb 2017, 18:20
Wohnort: Maintal

Re: Neuzugang Doka

Beitrag von logopaul »

Moin, so da hab ich mal die erste Fahrt im neuen Jahr mit der Fanny (unser Bus) gemacht.
Als sie dann wieder in der Halle stand, umgab mich ein Dieselduft.
Ein Dieselduft?? Fanny hatte zuvor definitiv keine solche Geruchsmarke!
Also, Heckklappe auf, Motorabdeckung auf, Taschenlampe, sch….
Fazit: Einspritzpumpe nass, Diesel an der linken Seite.
Alles trocken gewischt, angelassen und mal schauen was da noch kommt.
An der LDA Dosenwelle wurde es sehr nass. Und nun das Gestänge von der Welle abgeschraubt und mit einer Nadel den Dichtring rausgepfriemelt.
Im Internet nach dem Dichtring gesucht und gefunden, zwischen 9,00 € und
12,00€ plus Fracht. Ist doch günstig, oder?
Am nächsten Tag sind wir fünf Orte weiter zu einem Möbelhaus gefahren.
Ich wusste, dass dort zwei Boschdienste ansässig sind. Der Erste hatte diese Dichtringe leider nicht - also zum Zweiten.
Die Dame am Tresen fand sie leider nicht im Computer. „Ich hol mal den Meister…!“
Der von mir mitgebrachte alte Dichtring lag auf dem Tresen. Der Meister kam herein, sah das olle Teil und meinte: „Oh, T3 Einspritzpumpe, LDA-Dosen-Wellendichtung! Hast Glück, ich habe noch eine da“.
Sprach´s, drehte sich um und ging von dannen. Keine 2 Minuten später kam er mit dem Dichtring zurück!
Die Dame und ich schauten uns an und ich sagte: „Das ist ein Chef! Der kennt sich aus!“
Für 7 Euro inkl. Mwst hatte ich einen neuen Dichtring, ein Original von Bosch.
Nach dem Einbau des Dichtring`s war auch Fanny nicht mehr inkontinent, ergo die Einspritzpumpe wieder dicht. Es gibt noch Chef`s und Meister die sich auch ohne Computer auskennen.

Das wollt ich nur mal so ganz nebenbei erwähnen.
Ein schönes, gesundes und unfallfreies Jahr wünsche ich euch!
Gruss

Paul
Nichts hält länger wie mein Provisorium.
Antworten